Silikonentferner Test

 Hersteller

Testsieger

KWB

Preissieger

Cartechnic

PattexWürth
Bild
AuftragungsartSchaberSprühenTube (Streichen,
Ausdrücken, etc)
Flüssig (Pinsel, Tuch etc)
Geeignet für:Alle OberflächenAlles, außer
Angaben daunter
Sanitärkeramik, Glas,
PVC, Emaille, Acry
Kunststoffe
Nicht geeignet für:-Thermoplaste (PVC,
Polystyrol, Plexiglas)
Alles, außer Angaben darüberKeine Angaben
Preis bei AmazonEUR 14,99EUR 2,55EUR 8,35EUR 15,00
Kaufen bei

Auto reinigen mit Silikonentferner?

Testsieger KWB

Mein Testsieger der Silikonentferner kommt von der Firma KWB und ist ein mehrteiliges Schaberset. Dort dabei habt ihr nicht nur Schaber und Cuttermesser für die Handarbeit, sondern auch noch Aufsätze für vorhandene Maschinen. Ihr könnt also problemlos einen Schaber in eurem Multifunktionswerkzeug einspannen und loslegen. Dadurch seid ihr nicht nur sehr viel schneller bei der Arbeit, sondern macht sie euch auch leichter und vor allem gründlicher.

Das Schaberset ist sehr gut von Kunden bewertet. Die Kunden berichten von einer sehr guten Leistung beim Entfernen von Silikon, so wie es sein soll. Dabei sollten Käufer unbedingt wissen: die Kanten sind mit Absicht stumpf, denn dadurch werden Fließen nicht beschädigt!

Großer Pluspunkt ist bei einem Schaber natürlich, dass er auf allen Oberflächen eingesetzt werden kann, ob Kunststoff, Glas oder Fließen. Mit flüssigen Silikonentfernern ist dies nicht problemlos möglich.

Durch die sehr guten Bewertungen, den dabei günstigen Preis und die universelle Einsatzfähigkeit ist das Schaberset von KWB für mich vollends empfehlenswert.

Preissieger Cartechnic

Mein Preissieger der Silikonentferner ist ein sehr günstiger, flüssiger Reiniger. Er ist zu einem Preis von EUR 5,20 erhältlich und schlägt damit die meisten Konkurrenten.

Der Preis alleine ist allerdings nicht entscheidend darüber, ob ein Produkt Preissieger wird, oder nicht.

Kunden berichten auch hier über sehr gute Reinigungsleistung. Laut Hersteller entfernt es Schmutz, Silikonfette und -öle, sowie deren verharzte Rückstände. Aufzupassen ist allerdings bei Kunststoffen: Der Reiniger greift Thermoplaste wie PVC, Polystyrol oder Plexiglas an und kann die Oberfläche beschädigen. Auf diesen Oberflächen also keinesfalls anwenden.

Der flüssige Silikonentferner von Cartechnic ist ein sehr gutes, günstiges Produkt, welches auch von Kunden sehr gut bewertet wurde. Für ein kleines Budget hat es meine unbedingte Empfehlung.

Pattex Silikonentferner

Pattex bringt mit einer kleinen, handlichen Tube einen Silikonentferner, welcher nicht nur sehr sparsam aufgetragen werden kann, sondern darüber hinaus auch noch sehr gut wirkt.

Laut Kunden wirkt der Silikonentferner sehr gut. Die Handhabung ist denkbar einfach und die Wirkung auch auf hohem Niveau. Der Reiniger löst sowohl weiches wie auch schon hart gewordenes Silikon sehr gut auf und löst es sehr gut von der Oberfläche. Dadurch kann das Silikon ganz einfach entfernt werden.

Bei der Verwendung sind unbedingt Handschuhe zu tragen! Außerdem ist das Produkt nur für Fließen geeignet! Alles andere greift der Silikonentferner von Pattex an, weshalb er auf anderen Oberflächen nicht verwendet werden sollte.

Tipp: Die angegebene Dicke von ca. 1 cm ist nicht immer sinnvoll. Bei dünnen Schichten Silikon kann ruhigen Gewissens eine dünnere Schicht aufgetragen werden, dies bestätigen auch Kunden!

Ein großer Nachteil ist leider die Größe. Durch die Tube ist der Reiniger nur für kleinere Bereiche geeignet.

Würth Silikonentferner

Der Silikonentferner von Würth ist das letzte Produkt, welches es in meine Liste geschafft hat.

Würth ist ein sehr bekannter Hersteller für sehr viele verschiedene Produkte für den gewerblichen Gebrauch. Würth stellt vor allem Produkte für Werkstätten, herstellende Betriebe usw. her. Dadurch hat Würth auch einiges an Erfahrung zu bieten.

Dies sieht man auch bei dem vorgestellten Silikonentferner. Auch dieses Produkt wurde von Kunden sehr gut bewertet und hat eine gute Reinigungsleistung.

Dieser Silikonentferner ist besonders für die Vorbereitung von Autos geeignet. Es greift Kunststoffe nicht an, somit kann es problemlos als Reinigungsmittel vor dem Lackieren verwendet werden. Durch die Dose lässt sich der Reiniger auch gut dosieren und mit einem Lappen ganz einfach auftragen – das Ganze natürlich auch großflächig, wie für Autos und Lackierereien notwendig.

Was ist ein Silikonentferner?

Unter Silikonentfernern versteht jeder etwas anderes, aus dem einfachen Grund, dass Silikon auf verschiedene Arten entfernt werden kann, nämlich mittels Reinigungsmittel und mit einem Schaber.

aus genau diesem Grund wird hier auch beides vorgestellt, sowohl der Schaber als auch der flüssige Silikonentferner.

  • Der Schaber: Ein Schaber wird immer dort eingesetzt, wo nicht nur oberflächlich Silikon entfernt werden soll, sondern größere Mengen. Diese findet man meist in den Fugen von Fließen, zum Beispiel im Bad, der Küche oder dem Garten.
    Schaber haben den großen Vorteil, dass sie auch große Mengen Silikon entfernen können. Der Nachteil ist, dass oft dünne Schichten Silikon übrigbleiben, welche man scheinbar einfach nicht weg bekommt. Hier kommt der flüssige Silikonentferner ins Spiel.
  • Der flüssige Silikonentferner: Dieser wird in der Regel entweder aufgesprüht oder mit einem Tuch aufgetragen. Er löst Silikonrückstände auf sodass diese einfach entfernt werden können. Jeder kennt wohl das Ärgernis, wenn man das letzte bisschen Silikon einfach nicht wegbekommt. Genau hier setzt der flüssige Silikonentferner auch an.
    Der Silikonentferner zum Aufsprühen wird aus diesem Grund auch oft in Zusammenspiel mit dem Schaber eingesetzt. Schaber fürs Entfernen groben Silikons, den Silikonentferner für die Reste.

Worauf muss beim Kauf geachtet werden?

Silikonentferner haben natürlich so einige Anforderungen:

  • Was soll entfernt werden/was habt ihr schon: Diese Frage ist recht einfach zu beantworten. Habt ihr schon einen Schaber Zuhause (und sei es nur ein Schaber für euer Ceranfeld), so braucht ihr auch keinen Schaber mehr zu kaufen, sondern könnt einfach euren vorhandenen dafür "missbrauchen". Allerdings kann es passieren, dass ihr nicht so schön in die Ecken kommt, wie mit den extra dafür gedachten Schabern. Eine Alternative zum Silikonentferner wäre zum Beispiel ein Bremsenreiniger. Achtet aber darauf, dass er die zu behandelnde Oberfläche nicht angreift!
  • Zu behandelnde Oberflächen: Je nachdem welche Oberfläche ihr behandelt, solltet ihr auch zu unterschiedlichen Produkten greifen. In meiner Liste findet ihr aber zu jeder typischen Oberfläche auch einen Silikonreiniger. Kauft ihr den Silikonreiniger im örtlichen Geschäft, achtet darauf, was auf der Verpackung steht und fragt gegebenenfalls einen Verkäufer, ob der Reiniger für eure Oberfläche geeignet ist.
  • Der Preis: Der Preis ist natürlich immer ein Thema.  Allerdings sind Silikonreiniger nicht besonders teurer. Hier wenige Euro zu sparen, macht also recht wenig Sinn. Das Internet macht Vergleichen sehr einfach. Anders siehts natürlich im örtlichen Geschäft aus, allerdings sollten sich die Preise auch hier in Grenzen halten. Vergleichen lohnt aber auf alle Fälle trotzdem.