Unkrautvernichter Test

 Hersteller

Testsieger

Celaflor

Preissieger

Heißes Wasser

BayerCOMPO
Bild
Flüssig/FestFlüssigFlüssigFlüssigFlüssig
Geeignet für:Rasen
  • Rasen (bedingt)
  • Pflaster
  • Fugen
  • etc.
RasenRasen
Wirkt gegen:
  • Löwenzahn
  • Wegerich
  • Fingerkraut
  • Klee
  • Gänseblümchen
  • Löwenzahn
  • Blättrige Gewächse
    (Dies gilt auch für Bäume!)
  • Löwenzahn
  • Wegerich
  • Fingerkraut
  • Klee
  • Gänseblümchen
  • Löwenzahn
  • Blättrige Gewächse
  • Löwenzahn
  • Wegerich
  • Fingerkraut
  • Klee
  • Gänseblümchen
  • Löwenzahn
  • Blättrige Gewächse
    (Dies gilt auch für Bäume!)
  • Ehrenpreis
  • Gundermann
  • Sauerklee
  • Hornkraut
  • Gemeine Braunelle
  • Ehrenpreis
  • Gundermann
  • Löwenzahn
  • Gemeine Braunelle
  • Gänseblümchen
  • Kratzdistel
  • Klee
  • Blättrige Gewächse
    (Dies gilt auch für Bäume!)
Inhalt100 - 500 ml100 ml200 ml
Abdeckbereich
(Fläche insg.)
200 - 1000 m²500 m²200 m²
Bienenschonendconfirmconfirmconfirmconfirm
Besonderheiten
  • Schon 2 Monate nach Aussaat anwendbar
  • Ungiftig
  • (Fast) Kostenlos
  • Sehr universell einsetzbar
  • Hinterlässt keine Spuren
  • Besonders Umweltschonend
  • Überall zugänglich
  • Überall einsetzbar
  • Wirkt durch Überhitzung der Blätter/Wurzeln
  • Deckt besonders großen Bereich an Unkraut ab
  • Gegen besonders hartnäckiges Unkraut
Preis bei AmazonEUR 12,83-EUR 15,66EUR 9,75
Kaufen bei-

 

Unkraut vernichten ohne Chemie, nur mit Wasser?

Wofür sind Unkrautvernichter?

Die Erklärung wozu Unkrautvernichtung gut ist, klingt im ersten Moment sehr einfach: Zum Entfernen von Unkraut.

Aber was ist Unkraut überhaupt?

Genau hier ist nämlich das Problem: alles, was auf dem Grund wächst, was dort nicht wachen soll, ist streng genommen auch Unkraut. Grundsätzlich wäre sogar ein sich natürlich verbreiteter Baum "Unkraut", wenn man ihn an dieser Stelle/allgemein nicht haben möchte.

Viel wahrscheinlicher ist aber, dass man mit Unkraut Dinge wie Löwenzahn, Wegerich, Fingerkraut, Klee, Löwenzahn und andere blättrige Gewächse meint. Das Problem bei diesen Kräutern ist der, dass sie nicht nur einmal vorkommen, sondern sich sehr schnell, sehr stark ausbreiten. Und einmal ausgebreitet, ist Unkraut sehr schwer bis unmöglich wieder zu entfernen.

Worauf muss beim Kauf geachtet werden?

Beim Kauf eines Unkrautvernichters sollte auf so einige Dinge geachtet werden. Manche davon sehr logisch, an manche denkt man vielleicht erst nach dem Kauf oder gar nicht:

  • Wofür geeignet: Dies sollte eure aller erste Frage sein. Wofür möchtet ihr den Unkrautvernichter überhaupt einsetzen? Denn diese Frage ist nicht ganz so leicht zu beantworten; alle chemischen Unkrautvernichter sind für Rasen geeignet. Keiner dieser chemischen Keulen ist allerdings für eure Terrasse/Fugen geeignet bzw. sogar verboten!
    Die Möglichkeit des heißen Wassers bietet sich sehr gut für die Fugen an und ist noch dazu quasi kostenlos. Allerdings ist sie nur bedingt für Rasen geeignet, da sie auch diesen mit beschädigen kann.
  • Was es bekämpft: Dies ist meist schon die nächste Frage, auf die ihr aber sicherlich bereits die Antwort habt, sonst wärt ihr noch gar nicht hier.
    Je nachdem, welches Unkraut sich bei euch eingenistet hat, braucht ihr unterschiedliche Unkrautvernichter. Wie ihr auch in der Tabelle oben seht, wirkt nicht jeder Unkrautvernichter gegen jedes Unkraut. Natürlich könnt ihr Glück haben, und es wirkt, auch wenn es nicht auf der Verpackung steht. Sicher seid ihr aber nur, wenn es auch gekennzeichnet ist.
    Bei dieser Frage solltet ihr auch gleich an die Vergangenheit denken: sind in der Vergangenheit bereits Unkräuter gewachsen? Wenn ja, welche? Und werden sie von dem Unkrautvernichter den ich kaufe abgedeckt? Wenn nein, liegt die Entscheidung nahe, noch ein zweites gleich mitzubestellen, da es mit großer Wahrscheinlichkeit wiederkommen wird.
  • Der Inhalt und der Abdeckbereich: Diese zwei Angaben hängen zwar direkt zusammen, viel Inhalt bedeutet aber noch lange nicht großer Abdeckbereich.
    Warum aber ist das so?
    Es kommt immer ganz darauf an, wie sehr man den Unkrautvernichter verdünnen muss. Wenn der Inhalt mit viel Wasser verdünnt wird, kommt man auch mit weniger Inhalt auf einen größeren Abdeckbereich. Außerdem muss das Ausmaß des Unkrautbefalls miteinbezogen werden. Mehr Unkraut bedeutet in der Regel auch, dass ihr wohl etwas mehr Unkrautvernichter braucht.
  • Bienenschonend: Dies is ein für mich sehr wichtiger Punkt. Das Bienensterben schadet nicht nur den Bienen selbst, sondern auch dem Menschen. Da aber alle Unkrautvernichter in meiner Liste bienenschonend sind, seid ihr da sowieso auf der sicheren Seite.
  • Besonderheiten: In den Besonderheiten seht ihr, ob und was ein bestimmter Unkrautvernichter hat.
    Diese Liste führt das heiße Wasser an, da es sich durch den sehr schonenden Umgang mit der Umwelt und auch der Gesundheit von den anderen abhebt.
    Hier seht ihr übrigens auch, dass nur ein Unkrautvernichter sehr bald einsetzbar ist, nämlich der Testsieger (wobei man natürlich auch das Wasser sofort einsetzen kann, aber auch nur bedingt)
  • Abgesehen von all den oben genannten Punkten ist natürlich der Preis auch immer entscheidend.
    Allerdings sind die Unkrautvernichter preislich alle so dicht beieinander, dass der Preis nicht wirklich das ausschlaggebende Argument sein kann. Viel mehr solltet ihr auf alle anderen genannten Punkte achten.

Testsieger Celaflor

Der Testsieger der Unkrautvernichter kommt von Celaflor.

Man bekommt den Unkrautvernichter in verschiedenen Größen, sodass jeder Bereich abgedeckt wird.

Der Vernichter kann gut verdünnt werden und deckt pro ml etwa 2 Quadratmeter ab. Nicht so viel wie de von Bayer, aber besser wie Compo.

Besonders hervorzuheben ist die Eignung, ihn schon 2 Monate nach Aussaat zu sprühen. Dadurch kann Unkraut schon sehr frühzeitig und effektiv vermieden werden.

Der Unkrautvernichter von Celaflor wirkt gegen jedes gängige Unkraut, dass den Gärtnern Probleme macht. Wer besonders hartnäckiges, weniger weit verbreitetes Unkraut hat, sollte allerdings zu dem Unkrautvernichter von Bayer oder Compo greifen, da diese einen größeren Bereich abdecken/gegen hartnäckigeres Unkraut wirken.

Kunden sind von dem Unkrautvernichter durchgehend begeistert und loben ihn mit sehr guten Bewertungen.

Das Mittel wirkt sehr gut gegen die angegebenen Unkräuter. Dabei sollte beachtet werden, dass das Mittel nicht übermäßig aufgetragen werden muss! Es reicht aus, nur die Blätter des Unkrauts zu benetzen! die Wurzeln/das Erdreich muss nicht nass werden!

Außerdem könnt ihr, je nach Befall, gerne auch etwas mehr verdünnen. Kunden schreiben nämlich auch von starker Wirkung mit nur geringem Einsatz von Unkrautvernichter.

Preissieger Wasser

Der Preissieger ist diesmal etwas ganz Einfaches: Wasser.

Jeder hats Zuhause, jeder kann es sofort einsetzen. Alles, was ihr tun müsst, ist das Wasser zum Kochen zu bringen und sofort auf die zu bereinigende Fläche aufbringen (am besten ihr kocht das Wasser draußen, zB. wenn ihr grillt, oder mit einem Elektrokocher, umso heißer das Wasser, umso besser).

Das wars auch schon! Die große Hitze des Wassers beschädigt die Wasserversorgung der Pflanze und sie stirbt. Das heißt in wenigen Tagen wird die Pflanze (in unserem Fall eben das Unkraut) braun und verwelkt. Danach kann es problemlos entfernt werden.

Das Wasser hat natürlich mehrere Vorteile: Es ist kostenlos, ungiftig, umweltschonend, universell einsetzbar und natürlich immer und überall erhältlich.

Nachteilig ist allerdings, dass es auch den Rasen beschädigen kann. Aus diesem Grund rate ich auch dazu, es eher für Fugen einzusetzen, denn bei Fugen ist der Einsatz von chemischen Mitteln verboten!

Bayer

Der Unkrautvernichter von Bayer ist ein von Kunden sehr gut bewertetes Mittel, welches ein besonders breites Spektrum an Unkraut abdeckt.

Dieser Unkrautvernichter wäre jenes Mittel meiner Wahl, wenn ich viele unterschiedliche Unkräuter im Rasen hätte. Damit braucht ihr nur das eine Mittel, tragt es auf, und der Großteil des Unkrauts wird in kurzer Zeit verschwunden sein.

Kunden berichten, dass das Mischverhältnis genau eingehalten werden sollte. Dafür kommt das Mittel von Bayer aber auch auf einen sehr guten Abdeckbereich bei wenig Mitteleinsatz. Mit 5 Quadratmetern pro ml Unkrautvernichter, hat es das beste Fläche/Inhalt-Verhältnis.

Compo

Der Unkrautvernichter von Compo ist das letzte Mittel, welches es in meine Liste geschafft hat.

Dieses wirkt auch gegen besonders hartnäckige Unkräuter. Es wäre also die erste Wahl für all jene, die sich mit den anderen Mitteln die Zähne ausgebissen haben.

Allerdings berichten Kunden häufig von schlechter Wirkung. Woran das liegt, kann nur vermutet werden.

Weiters berichtet ein Kunde sogar davon, dass es den Rasen angegriffen hat. Dies ist natürlich nicht Sinn und Zweck davon und darf nicht passieren!

Mein Tipp: Zuerst alle anderen Mittel versuchen. Helfen diese nicht, in Verbindung mit dem von Compo einsetzen.

Das würde ich alleine aus dem Grund machen, da das Compo das schlechteste Fläche/Inhalt-Verhältnis von allen Unkrautvernichtern hat.